Anleitung StudioLink

Vielen Dank für die Bereitschaft zur Mitwirkung im Kaffeepause-Podcast.
Mit ein ganz klein wenig Aufwand lassen sich Interviews auch prima in sehr guter Sprachqualität über das Internet aufzeichnen. Hier folgt jetzt eine kleine Anleitung für StudioLink, eine Software, die genau dafür gemacht wurde.
Alle Informationen zu StudioLink und der notwendige Download finden sich unter https://studio.link Dort gibt es auch eine kurze Anleitung, die ich hier in Auszügen auch wiedergebe:

Auf der genannten Webseite findet sich oben ein Link “Download”. Dieser kann angeklickt werden, dahinter findet sich dann eine Auswahl an Möglichkeiten für den Download.

Relevant für die Kaffeepause ist die Standalone-Version, die sich dort findet. Dabei handelt es sich um eine direkt ausführbare Software, die unmittelbar benutzt werden kann, ohne dass ein Administrator die Software auf dem Rechner installieren muss.

Die beiden folgenden Videos zeigen, wie man die Audioquelle auf dem Rechner ganz einfach anpassen kann:

Nach dem Starten der Software findet sich rechts oben unter YourID eine Kennung (diese ist abhängig von dem jeweiligen Rechner, an dem man für das Interview sitzt). Diese benötigen wir dann rechtzeitig vor der Aufnahme, damit wir den Anruf über das Internet anstoßen können.

Oben rechts findet sich auch ein Knopf “Record”. Damit kann jeder Gesprächsteilnehmer seine eigene Tonspur aufnehmen. Diese tauschen wir dann anschließend über einen Cloud-Speicherdienst aus. Das stellt sicher, dass auch falls mal die Verbindung schlecht ist, der Ton nachher gut rüberkommt.

Noch ein paar abschließende generelle Hinweise: Ein Standard-Headset mit Kopfhörer und Mikrofon, wie es mit den meisten Smartphones ausgeliefert wird, sollte für die Aufnahme gut ausreichen. Es gilt natürlich: Je besser das Mikrofon, desto besser später der Klang der Aufzeichnung.
Angeblich ist die Qualität der Aufzeichnung über StudioLink auch besser, wenn die Rechner jeweils mit einer kabelgebundenen Verbindung an das Internet angeschlossen sind.

In StudioLink können Sie auch Testanrufe durchführen, um Ihre Einstellungen zu überprüfen.

Nach Starten der StudioLink-Software fragt ggfs. eine Firewall eine Berechtigung für den Internetzugriff der Software an. Dieser muss natürlich gestattet sein.